Einen Notruf absetzen

Feuerwehrnotruf 112

Die Notrufnummer 112 gilt für das ganz Europa und ist in erster Linie bei Unfällen mit Personenschäden, Feuer und technischen Hilfeleistungen zu wählen.

Sie erhalten aber auch über den Polizeinotruf 110 die Hilfe der Feuerwehr.

In Hamburg sind die Einsatzleitsysteme von Feuerwehr und Polizei identisch. Somit ist über eine Schnittstelle im System jederzeit eine schnelle Alarmierung anderer Einheiten gewährleistet.

Wer?  Name und Anschrift des Anrufers
Wo?

 Genaue Bezeichnung des Notfallortes. Ort, Straße, 

 Hausnummer, Stockwerk, usw.

Was?

 Kurze Beschreibung der Notfallsituation. Die

 Feuerwehrleitstelle muss erkennen, welche

 Maßnahmen eingeleitet werden müssen: z.B. 

 Rettungshubschrauber, Feuerwehr.

Wie viele?

 Wie viele Verletzte/Betroffene sind zu versorgen? 

 Diese Angaben entscheiden über Anzahl Fahrzeuge

 und Personal.

Welche?

 Welche Verletzungen oder Krankheitszeichen haben 

 die Betroffenen?

Warten!

 

Legen Sie erst auf, wenn das Gespräch von der Leitstelle beendet wurde! Die Leitstelle hat eventuell noch Rückfragen.

 

In Hamburg wird bei der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle mit einem standartisierten Abfragesystem gearbeitet.

Dabei werden vorgegebene Fragen vom Disponenten abgearbeitet.

Die Entgegennahme eines Notrufes durch einen Disponenten beginnt mit der Frage:

 

"Feuerwehr und Rettungsdienst in Hamburg, wo genau ist der Notfallort?"

 

Danach werden Sie vom Disponenten durch das Gespräch geführt.


Werde Mitglied!

Wir suchen immer neue Kameradinnen und Kameraden, die Lust haben, sich einer nicht alltäglichen Freizeitbeschäftigung zu widmen.

Freiwillige Feuerwehr Oldenfelde
Bargteheider Straße 165
22143 Hamburg
Tel.: 040-647 53 12

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FF-Oldenfelde